Sind wir schon Freunde geworden? Folge uns auf Instagram: clav.health Sind wir schon Freunde geworden? Folge uns auf Instagram: clav.health Sind wir schon Freunde geworden? Folge uns auf Instagram: clav.health Sind wir schon Freunde geworden? Folge uns auf Instagram: clav.health

Stimmungsaufheller – gute Laune aus der Natur

Deine Stimmung ist wie sieben Tage Regenwetter und keine Aussicht auf Besserung? Mit unserem Ratgeber kommt wieder Sonne in deinen Alltag. Hier erfährst du, welche natürlichen Stimmungsaufheller für dein Wohlbefinden infrage kommen.

Wie kommt es zu einem Stimmungstief?

Es gibt viele Gründe für eine getrübte Stimmung:

  • Stress
  • finanzielle Sorgen
  • Krankheiten
  • Schicksalsschläge
  • Überlastung durch den Job oder Schule
  • Einsamkeit
  • ungesunder Lebensstil
  • wenig Licht

Dabei reagieren Menschen sehr individuell auf Ereignisse. Einige können zum Beispiel mit einem stressigen Alltag gelassen umgehen. Für andere wäre die gleiche Belastung zu viel und das Wohlbefinden würde leiden.

An einigen Stellschrauben kannst du selbst drehen: Mit Sport, gesunder Ernährung oder auch Entspannungsübungen hebst du deine Stimmung. Andere Faktoren lassen sich nicht oder nur schwer beeinflussen und können daher zu Unwohlsein führen. In solchen Fällen sind Stimmungsaufheller pflanzlichen Ursprungs eine gute Möglichkeit dagegen anzugehen.

Wird die psychische Belastung jedoch zu groß oder Anzeichen einer Depression machen sich bemerkbar, solltest du sofort einen Arzt aufsuchen. Pflanzliche Stimmungsaufheller können hier in Absprache mit dem Experten ergänzend zur laufenden Therapie eingesetzt werden.

Welche pflanzlichen Stimmungsaufheller gibt es?

Stimmungsaufheller Baldrian

Bestimmte Pflanzen, Kräuter und Gewürze können durch ihre natürlichen Inhaltsstoffe positiven Einfluss auf die Stimmung nehmen.

Bekannte Beispiele sind:

  • Baldrian
  • Johanniskraut
  • Lavendel
  • Safran
  • Hopfen

Die Wirkung dieser Heilpflanzen im Körper lässt sich wissenschaftlich nicht immer belegen oder ist umstritten. Häufig werden sie in Kapseln als pflanzliche Stimmungsaufheller angeboten.

Beachte: Johanniskraut kann jedoch Wechselwirkungen mit manchen Medikamenten aufweisen. Daher solltest du die Anwendung solcher Produkte vorab mit deinem Arzt oder Apotheker besprechen.

Es gibt jedoch noch andere Stimmungsaufheller pflanzlicher Art. Die Ernährung spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Um dies besser verstehen zu können, ist der Zusammenhang zwischen Tryptophan aus der Nahrung und Serotonin von Bedeutung.

Alles über das Glückshormon “Serotonin”

Stimmungsaufheller Inhaltsbild Serotonin

Der Botenstoff Serotonin ist auch unter dem Namen “Glückshormon” bekannt. Denn er beeinflusst maßgeblich die Emotionen. Wird er im zentralen Nervensystem ausgeschüttet, dann fühlen wir uns gelassener, zufrieden und ruhiger. Im menschlichen Körper kann Serotonin aus der Aminosäure Tryptophan hergestellt werden. Als Zwischenprodukt entsteht Hydroxytryptophan (5-HTP).

Für dein Wohlbefinden ist es daher sinnvoll, Lebensmittel, die reich an Tryptophan oder 5-HTP sind, zu verzehren. Denn so kann mehr vom Glückshormon gebildet werden. Es gibt auch Lebensmittel wie Bananen oder Schokolade, die Serotonin enthalten. Jedoch können diese die Blut-Hirn-Schranke nicht durchqueren und haben daher keinen Einfluss auf die Stimmung.

Lebensmittel für gute Laune

Tryptophanreiche Nahrungsmittel sind ideale Stimmungsaufheller. Doch wo ist die Aminosäure enthalten? Den Stimmungsaufheller findest du zum Beispiel in Sojabohnen, Cashewkernen, Edamer, Erdnüssen, Thunfisch, Linsen, Haferflocken und Hühnerfleisch.

Besonders reich an 5-HTP sind die Samen der afrikanischen Schwarzbohne (Griffonia simplicifolia). In der Ernährung spielt diese ansonsten keine wesentlich Rolle. Damit dir dieser Gute-Laune-Booster nicht vorenthalten bleibt, haben wir ihn zusammen mit B-Vitaminen in CLAV Balance gepackt.

Mikronährstoffe wie Vitamin B12 und Magnesium tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. Daher sind Lebensmittel, die diese Vitalstoffe enthalten, ebenfalls ideal für dein Wohlbefinden.

Vitamin B12 kommt in nennenswerten Mengen ausschließlich in tierischen Produkten vor. Gute Quellen sind: Hering, Lachs und Käse wie Camembert. Menschen, die sich vegan ernähren, sollten dieses Vitamin durch Nahrungsergänzungsmittel zuführen.

Magnesium ist sowohl in tierischen als auch in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Gute Lieferanten sind: Kürbiskerne, Leinsamen, Cashewkerne, Mangold, Datteln, Weizenkeime und Parmesan.

3 schnelle Stimmungsaufheller

Stimmungsaufheller Hopfen

Neben Lebensmitteln und pflanzlichen Kapseln gibt es noch weitere Einflussfaktoren, die deine Stimmung natürlich aufhellen. Hier kommen drei Tipps für gute Laune und mehr Balance:

  1. Ab in die Sonne: Licht ist ein wichtiger Reiz für die Produktion von Serotonin im Körper.
  2. Mehr Bewegung: Nach sportlicher Aktivität werden Endorphine freigesetzt, welche die Stimmung aufhellen können.
  3. Ausreichend Schlaf: Auch ein energiereicher Start in den Tag kann zu besserer Laune verhelfen.

 

Fazit: Pflanzliche Stimmungsaufheller

Bei einem Stimmungstief kann dir die Natur wieder auf die Beine helfen. Durch eine gesunde Ernährung mit tryptophanreichen Lebensmitteln, ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen kann deine Laune natürlich gehoben werden.

Auch pflanzliche Produkte wie Kapseln oder Tabletten, die eine stimmungsaufhellende Wirkung haben, können dir zu mehr Wohlbefinden verhelfen.

Bedenke jedoch, dass zum Beispiel Johanniskraut auch Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten haben kann. Bei schwerwiegenden Depressionen solltest du einen Arzt aufsuchen. Zusammen könnt ihr den Einsatz von Stimmungsaufhellern pflanzlichen Ursprungs begleitend zur Therapie abwägen.

Quellen

  • https://www.apotheken-umschau.de/medikamente/heilpflanzen/johanniskraut-pflanzliches-mittel-gegen-depression-733191.html
  • https://aok-erleben.de/tryptophan-fuer-dein-wohlbefinden-unsere-top-10-lebensmittel/
  • https://www.aok.de/pk/magazin/wohlbefinden/achtsamkeit/wann-natuerliche-stimmungsaufheller-helfen-koennen/
  • http://www.ernaehrung.de/lebensmittel/
  • https://www.netdoktor.de/laborwerte/serotonin/
  • https://roempp.thieme.de/lexicon/RD-19-02007

Alle unsere Artikel werden von Ernährungswissenschaftlern geschrieben und von Fachexperten auf inhaltliche Qualität geprüft.

vorheriger Artikel vorheriger Artikel
Blogübersicht
nächster Artikel nächster Artikel

Suchen

Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist im Moment leer.

Einkauf beginnen