Testosteron Booster – diese Pflanzen bringen Männer in Schwung

Testosteron Booster – diese Pflanzen bringen Männer in Schwung

Männer aufgepasst: Testosteron ist das wichtigste Sexualhormon im Körper. Die moderne Lebensweise führt jedoch zu einem Rückgang der Hormonproduktion. Aber du kannst es stoppen und das ganz ohne chemische oder gar gefährliche Mittel. Wir zeigen dir praktische Testosteron Booster. Nutze dabei die Kraft der Natur, denn sie liefert dir eine ganze Reihe an natürlichen Potenzmitteln.

Inhaltsverzeichnis

  1. Testosteron im Überblick
  2. Testosteronmangel erkennen
  3. 7 natürliche Testosteron Booster
  4. So steigerst du deine Potenz
  5. Quellen

Testosteron im Überblick

Viele Prozesse im Körper werden durch Hormone reguliert. Für das männliche Sexualverhalten, den Muskelaufbau, das Bartwachstum und mehr ist das Hormon Testosteron verantwortlich. Es wird in den Leydig-Zellen des Hodens gebildet. Grundbaustein dafür ist Progesteron, besser bekannt als Gelbkörperhormon, welches im weiblichen Körper während einer Schwangerschaft eine entscheidende Rolle spielt.

Der Testosteronspiegel unterliegt im Laufe des Lebens natürlichen Schwankungen. Mit Anfang 20 ist der Spiegel am höchsten und nimmt fortan etwa 1 bis 2 Prozent pro Jahr ab. Das erklärt, warum Männer mit zunehmendem Alter weniger Testosteron bilden und Probleme mit ihrer Potenz bekommen können. Es bedeutet aber nicht, dass junge Männer immer normale Testosteronspiegel haben. Übergewicht, vor allem Bauchfett, eine ungesunde Ernährung mit vielen Transfettsäuren, wenig Bewegung und Schlafmangel führen zu einer reduzierten Bildung von Testosteron. Doch was ist eigentlich ein normaler Wert und wie erkennst du einen Mangel?

Testosteronmangel erkennen

Anzeichen für einen niedrigen Testosteronspiegel sind:

  • Libidoverlust
  • Erektionsstörungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Schlafstörungen
  • Rückgang der Muskulatur, kein Muskelaufbau möglich
  • Verringerung der räumlichen Wahrnehmungsfähigkeit
  • Brustvergrößerung

Da Testosteron auch die Knochenbildung beeinflusst, kann eine Mangel langfristig zu einer verminderten Knochendichte, sprich Osteoporose, führen. Auch das metabolische Syndrom kann eine Folge von einem Mangel sein. Hast du den Verdacht, dass dein Körper zu wenig Testosteron produziert, dann solltest du den Blutwert bei einem Arzt oder einer Ärztin bestimmen lassen. Der Referenzbereich liegt zwischen 3-10 ng/ml. Das zeigt auch schon, dass es nicht nur eine untere, sondern auch obere Grenze gibt. Ein Testosteronüberschuss ist nämlich möglich und sogar gefährlich.

Testosteron boosten mit CLAV

7 Pflanzen, die echte Testosteron Booster sind

Ein normaler Testosteronspiegel steigert nicht nur deine Potenz, sondern hilft dir auch langfristig gesund zu bleiben. Einfach zu Kapseln mit Hormonen zu greifen, ist jedoch keine gute Idee, denn diese können deiner Gesundheit schaden und sind häufig auch gar nicht notwendig. Nur wenn ein Urologe oder eine Urologin dir Testosteron-Kapseln verschreibt, solltest du diese einnehmen. In allen anderen Fällen kann die Power der Natur ein erster Ansatzpunkt sein. Diese 7 natürlichen Booster solltest du kennen:

1. Knoblauch

Normalerweise wird Knoblauch wegen seines Geruchs nicht gerade mit Sexualität verbunden. Doch das sollten wir nochmal überdenken, denn in einer Tierstudie konnte Knoblauch den Testosteronspiegel männlicher Versuchstiere erhöhen. Besonders schwarzer (fermentierter) Knoblauch wird als Booster gesehen.

2. Cordyceps sinensis

Dieser Pilz ist auch unter dem Namen Raupenpilz bekannt und wird in der traditionellen chinesischen Medizin schon seit Jahrhunderten gegen eine Vielzahl an Beschwerden eingesetzt. Ein Anwendungsgebiet ist die Potenzsteigerung bei Männern.

3. Schwarze Maca

Die Maca-Pflanze kommt aus Peru und zählt dort zu den Grundnahrungsmitteln. Bei uns ist Maca kaum bekannt. Lediglich Maca-Pulver ist immer mal wieder als Superfood zu finden. Besonders schwarze Maca soll die Libido und Fruchtbarkeit von Männern erhöhen. In Studien wurde bisher vor allem eine verbesserte Spermienqualität durch Maca gemessen.

4. Tribulus terrestris

Naturvölker verwenden Tribulus terrestris als pflanzliches Aphrodisiakum. Heute wird es als natürliches Potenzmittel und zum Muskelaufbau als Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Doch Vorsicht, nicht alle Produkte mit Tribulus sind zu empfehlen. Achte beim Kauf auf ein Extrakt mit hohem Saponinanteil. Sind im Testosteron Booster lediglich getrocknete, zermahlene Blätter enthalten, dann handelt es sich um minderwertige Kapseln. Immer wieder wird auch von verunreinigten Produkten berichtet, die Stimulanzien, Hormone oder Anabolika enthalten. Daher solltest du auf einen vertrauenswürdigen Hersteller Wert legen.

5. Kürbiskerne

Der Mineralstoff Zink trägt zur Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels im Blut bei. Daher ist eine ausreichende Versorgung für Männer von großer Bedeutung. Hier kommen Kürbiskerne ins Spiel, denn sie sind eine natürliche Quelle für Zink und somit ein natürlicher Testosteron Booster. Zudem sollen Kürbiskerne die Funktion der Prostata unterstützen.

6. Brennnessel

Diese Heilpflanze wird häufig bei Wassereinlagerungen als Tee getrunken, doch sie kann noch mehr. Eine Studie an Mäusen, die durch die Verabreichung von Nikotin einen geringen Testosteronspiegel hatten, kommt zu folgendem Schluss: Es ist anzunehmen, dass ein Extrakt der Brennnessel die Spermienqualität der Mäuse erhöht.

7. Bockshornklee

Gewürz und traditionelles Heilmittel zugleich. Geschätzt wird es aufgrund seiner starken antioxidativen Eigenschaften. Es soll den Blutzuckerspiegel stabilisieren und für Männer zudem eine Libido steigernde Wirkung haben.

CLAV Strong für deinen Testosteronspiegel

Reguliere jetzt dein Testosteron auf natürliche Weise!

Gesunde Lebensweise als natürliches Potenzmittel

Neben den Heilpflanzen ist ein gesunder Lebensstil ein echter Testosteron Booster. Mit einer nährstoffreichen Ernährung, Bewegung, ausreichend Schlaf und Normalgewicht setzt du beste Voraussetzungen für einen gesunden Testosteronspiegel. Bei der Ernährung solltest du auf Lebensmittel mit Zink, Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren setzen. Im Schlaf hat dein Körper Zeit, ausreichend Testosteron zu produzieren. Daher gönn dir einen gesunden Schlaf. Intensive körperliche Beanspruchung wie Training führt zu einer Testosteronausschüttung, denn der Körper benötigt das Hormon, um die Muskeln aufzubauen.

Ungesunde Gewohnheiten wie Alkoholkonsum und Rauchen reduzieren hingegen die natürliche Testosteronproduktion. Verzichte daher auf diese Genussmittel.

Weiter interessante Blogartikel zum Thema:

Zink - Antriebskraft lebenswichtiger Prozesse
Besser schlafen - 9 Tipps für eine erholsame Nacht

Quellen:

  • https://www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/testosteron/12845
  • https://www.health.harvard.edu/medications/testosterone--what-it-does-and-doesnt-do
  • https://doi.org/10.1016/S2221-1691(15)30351-8
  • https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20090350/
  • https://www.academyofsports.de/de/lexikon/tribulus-terrestris/
  • https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25071848/
vorheriger Artikel
Zurück zum Blog
nächster Artikel