Sind wir schon Freunde geworden? Folge uns auf Instagram: clav.health Sind wir schon Freunde geworden? Folge uns auf Instagram: clav.health Sind wir schon Freunde geworden? Folge uns auf Instagram: clav.health Sind wir schon Freunde geworden? Folge uns auf Instagram: clav.health

Stoffwechsel anregen - So klappt es wirklich

Du willst deinen Stoffwechsel anregen, um mehr Kalorien zu verbrennen und lebendiger in deinen Tag zu starten? Hier erfährst du, wie du es richtig machst.


Stoffwechsel - Was ist das?


Der Stoffwechsel, wissenschaftlich auch als Metabolismus genannt, bezeichnet alle biochemischen Prozesse, die in unserem Körper ablaufen. Häufig wird der Stoffwechsel fälschlicherweise mit der Verdauung gleichgesetzt.

Richtig ist aber, dass die Verdauung nur einer von vielen Stoffwechselprozessen ist. Andere Prozesse sind beispielsweise der Kohlenhydratstoffwechsel, der Eiweißstoffwechsel und der Fettstoffwechsel.

Aber auch die Filterung unseres Blutes, die Umwandlung von Sauerstoff und der Abtransport von verschiedenen anderen Stoffen in deinem Körper sind alles Stoffwechselprozesse.

Das wichtigste Organ für Stoffwechselprozesse ist die Leber. Hier werden Stoffe aufgebaut (anabole Prozesse), abgebaut (katabole Prozesse) und je nach Bedarf umgebaut. Gesteuert wird der Stoffwechsel mit Hilfe von verschiedenen Hormonen und Enzymen.


Was ist mit Stoffwechsel anregen überhaupt gemeint?


Wenn davon gesprochen wird den Stoffwechsel anzuregen, ist das Ziel meistens mehr Energie zu haben, lebendiger durch den Tag zu starten und mehr Kalorien zu verbrennen. Viele Menschen glauben, ihr Stoffwechsel sei eingeschlafen und wollen etwas dagegen tun. Doch das ist nur selten wirklich der Fall.

Tatsächlich kann auch der Stoffwechsel gestört sein. Eine Mutation des Stoffwechselgens KSR2 steht in Verbindung mit gesteigertem Appetit, Insulinresistenz und einem verringertem Kalorienverbrauch. Hiervon sind jedoch nur ca. 1 % der Menschen wirklich betroffen.

Es kann jedoch auch eine Fehlfunktion der Schilddrüse und der damit veränderte Hormonhaushalt zu Stoffwechselstörungen führen. Um herauszufinden, ob dein Stoffwechsel tatsächlich gestört ist, ist ein Arztbesuch die beste Lösung.

Wenn keine tatsächliche Stoffwechselstörung vorliegt, helfen dir die folgenden Tipps deinen Stoffwechsel anzuregen.

CLAV_Magazin_Stoffwechsel_anregen_Inhaltsbild

Stoffwechsel und die Ernährung


Damit die Prozesse in deinem Körper richtig ablaufen können, benötigt dein Körper verschiedene Nährstoffe. Kohlenhydrate (Zucker), Proteine (Eiweiß) und Fette sind gleichermaßen wichtig für die Energiegewinnung und aufbauende Prozesse.

Vitamine und Mineralstoffe sind für unterschiedliche Abläufe in deinem Körper zuständig. Manche fungieren in deinem Körper als Enzyme, andere sind für die Produktion von Hormonen zuständig. Eine ausgewogene Ernährung mit allen diesen Stoffen unterstützt deinen Stoffwechsel bei seiner normalen Funktion.


Viel Wasser trinken


Pures Wasser wird gerne unterschätzt. Dabei ist es das einzige Lebensmittel, das effektiv dazu beitragen kann, mehr Kalorien zu verbrennen. Wenn du deinen Körper über den Tag verteilt mit jeder Menge Wasser (ca. 2 - 3 Liter) versorgst, muss dieses durchgehend gefiltert und wieder ausgeschieden werden.

Dieser Filterungsprozess verbraucht Energie (Kalorien). Mit purem Wasser fügst du deinem Körper aber keine Kalorien hinzu. Das sorgt dafür, dass du wirklich mehr Kalorien verbrauchst. Deswegen ist es auch beim Abnehmen so wichtig, immer viel Wasser zu trinken.

Gleichzeitig können Stoffwechselprozesse in deinem Körper durch eine ausreichende Hydrierung insgesamt besser ablaufen.


Proteinreiche Nahrung


Proteine sind aus mehreren Gründen besonders wichtig für deinen Stoffwechsel. Zum einen wird für die Energiegewinnung aus Proteinen bereits 25 % mehr Energie benötigt als aus Kohlenhydraten.

Zum anderen sind Proteine an diversen aufbauenden Prozessen in deinem Körper beteiligt. Besonders wichtig ist hier der Aufbau von Muskelmasse. Wenn du trainierst und Muskeln aufbauen möchtest, benötigst du Proteine.

Übrigens: Mehr Muskelmasse verbraucht auch automatisch mehr Energie.


Obst und Gemüse


Wie schon erwähnt, sind Vitamine und Mineralstoffe wichtig, damit dein Körper verschiedenste Prozesse tätigen kann. Mit täglich 2 bis 3 Portionen an verschiedenen Obst- und Gemüsesorten versorgst du deinen Körper nicht nur mit jeder Menge Vitaminen und Mineralstoffen, sondern gleichzeitig auch mit Ballaststoffen für eine gesunde Darmflora.


Scharfe Lebensmittel können den Stoffwechsel anregen


Häufiger wirst du auch lesen, dass scharfe Lebensmittel, wie Chilli und Pfeffer beim Abnehmen helfen können. Die Aussage ist nicht komplett falsch, aber auch nicht ganz richtig.

Scharfe Lebensmittel heizen unseren Körper auf und sorgen häufig sogar dafür, dass wir ins Schwitzen kommen. Damit sich der Effekt von Lebensmitteln aber tatsächlich bemerkbar macht, müsstest du dauerhaft scharfe Lebensmittel in sehr großen Mengen konsumieren.

Mit einer lockeren Trainingseinheit kommst du da sehr viel schneller an dein Ziel.


Den Stoffwechsel beschleunigen mit Sport und Bewegung


Um deinen Stoffwechsel anzuregen, ist jede Form der körperlichen Bewegung sehr gut geeignet. Am effizientesten sind jedoch Sport und regelmäßiges Training. Durch keine andere Methode regst du deinen Kreislauf und Stoffwechsel so schnell an.

Wenn du regelmäßig trainierst und gleichzeitig ausreichend Proteine über deine Nahrung aufnimmst, wird sich deine Muskelmasse erhöhen. Wir haben es bereits gesagt: Mehr Muskeln verbrennen mehr Energie und sorgen insgesamt für einen aktiveren Stoffwechsel.

Durch regelmäßige Bewegung, Sport und Training wirst du dich insgesamt vitaler, fitter und kraftvoller fühlen. Dabei ist es egal, ob du dich für Ausdauersport, Krafttraining oder HIIT entscheidest. Wichtig ist nur, dass du 2 bis 3 Einheiten pro Woche absolvierst.


Der Metabolismus im Schlaf


Ebenfalls eine stark unterschätzte Tätigkeit, die für deinen Stoffwechsel aber ebenso wichtig ist: Schlaf.

Der menschliche Körper braucht den Wechsel zwischen Be- und Entlastung. Regelmäßige Pausen zum runterkommen sind genauso wichtig wie Zeiten, in denen du dich geistig und körperlich forderst.

Ausreichend und vor allem qualitativ hochwertiger Schlaf ist ein wahrer Boost für deinen Stoffwechsel. Du gibst deinem Körper damit Zeit sich zu regenerieren und vor allem Reparaturprozesse einzuleiten.



Fazit

Der menschliche Stoffwechsel ist mehr als nur der Verdauungsprozess. Zu deinem Stoffwechsel zählen jede Menge verschiedene Auf-, Ab- und Umbauprozesse. Den Stoffwechsel anregen ist vor allem durch eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung und ausreichend Schlaf möglich.


Quellen


[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4258944/

[2] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/14671205/

[3] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17519319/

[4] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24179891/

[5] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3022968/

[6] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17101527/

[7] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8028502/

[8] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26538305/



Alle unsere Artikel werden von Ernährungswissenschaftlern geschrieben und von Fachexperten auf inhaltliche Qualität geprüft.

vorheriger Artikel vorheriger Artikel
Blogübersicht
nächster Artikel nächster Artikel

Suchen

Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist im Moment leer.

Einkauf beginnen