2022: Neujahrsvorsätze umsetzen

Neujahrsvorsätze umsetzen – wie es dir 2022 gelingt

Was waren deine guten Vorsätze für 2021? Erinnerst du dich noch an sie und hast du sie umgesetzt? Nein? Dann haben wir die besten Tipps & Tricks für dich zusammengestellt, damit 2022 endlich das Jahr wird, indem du deine Neujahrsvorsätze umsetzen wirst.

1. Neues Jahr, neues Glück – warum wir Neujahrsvorsätze fassen
2. Neujahrsvorsätze: Zum Scheitern verurteilt?
3. Gut gemeint ist nicht gut gemacht: Wann ist ein Vorsatz wirklich gut
4. 7 Tipps, wie du deine Neujahrsvorsätze umsetzen kannst

Neues Jahr, neues Glück – warum wir Neujahrsvorsätze fassen

Viele Menschen stoßen in der Silvesternacht nicht nur auf das kommende Jahr an, sondern auch auf frisch gefasste Neujahrsvorsätze. Das nächste Jahr soll anders, besser und erfüllender werden, als das alte. Zu den beliebtesten Neujahrsvorsätzen 2021 gehörten:

  • Stress vermeiden oder abbauen
  • Mehr Zeit für Familie oder Freunde
  • Umwelt- bzw. klimafreundlicher verhalten
  • Mehr bewegen oder Sport treiben
  • Gesünder ernähren
  • Mehr Zeit für sich selbst

Aber wieso nehmen sich so viele Menschen vor, etwas zu verändern?

Der Jahreswechsel steht für Neubeginn, Umbruch und Aufbruch. Es scheint der perfekte Zeitpunkt alte und unliebsame Gewohnheiten abzulegen oder Träume in Angriff zu nehmen, die schon lange aufgeschoben wurden.

Warum sind Neujahrsvorsätze zum scheitern verurteilt?

Neujahrsvorsätze: Zum Scheitern verurteilt?

Neujahrsvorsätze zu fassen ist ein Ritual, das wie Feuerwerk und Schampus zu Silvester gehört. Wer hat auf einer Silvesterparty noch nicht die Frage gestellt bekommen: “Und was sind deine guten Vorsätze fürs neue Jahr?”

Zu dieser Frage gehört aber häufig auch ein Augenzwinkern. Eine Eigenart von Neujahrsvorsätzen ist, dass sie nicht ganz ernst gemeint sind oder nur halbherzig getroffen werden. Knapp 40% der Menschen in Deutschland schaffen es gerade mal 4 Wochen lang ihre guten Vorsätze einzuhalten. Nur etwas mehr als ein Viertel halten es länger als 2 Monate durch. Woran liegt das?

Ein Grund dafür ist genau diese Haltung. Ein Ziel zu erreichen, ist immer auch eine Frage der Einstellung. Glauben wir von Anfang an, dass wir es nicht schaffen unsere Vorsätze umzusetzen, scheitern wir mit höherer Wahrscheinlichkeit. Ganz nach dem Motto der Self-fulfilling Prophecy. Hinzu kommt: Neujahrsvorsätze sind meist:

  • Zu viele: Es wird sich zu viel auf einmal vorgenommen.
  • Zu ungenau formuliert: Ein gutes Beispiel ist das vage Vorhaben "Stress zu vermeiden".
  • Zu unverbindlich: Häufig sprechen wir von unseren Vorsätzen, aber schreiben sie nicht auf.

Zu guter Letzt bleibt in der besinnlichen Weihnachtszeit Raum zum Nachdenken. Es wird Kraft und Energie getankt, um motiviert ins neue Jahr zu starten. Eine optimale Zeit, um neue Vorsätze und ambitionierte Ziele ins Auge zu fassen. Nicht selten holt uns jedoch bereits Mitte Januar der Trubel des Alltags wieder ein und es wird schwieriger, getroffene Neujahrsvorsätze umzusetzen.

Zeit für Neujahrsvorsätze

Gut gemeint ist nicht gut gemacht: Wann ist ein Vorsatz wirklich gut?

Gesünder essen, mehr Zeit mit der Familie verbringen, Sport treiben und achtsamer Leben. All das sind hehre Ziele. Aber wirklich gut sind sie erst dann, wenn sie auch zu dir passen. Wichtig hierbei ist deine Motivation. Sie sollte am besten aus dir selbst kommen. Denn sich vorzunehmen, gesünder zu essen, einfach weil es besser ist, ist meist nicht von Erfolg gekrönt. Aussichtsreicher sind stattdessen Ziele, die dich persönlich begeistern und in denen du einen konkreten Vorteil für dich siehst.

Im Fall von gesünderer Ernährung könnte das z.B. mehr Fitness, weniger Verdauungsprobleme oder eine bessere Lebensqualität sein. Auch nehmen wir uns nur als zu oft Unrealistisches vor: Wie plötzlich super sportlich zu werden, wenn du eigentlich ein Bewegungsmuffel bist. Oder Buddha in Person zu werden, wenn du schnell unter Druck gerätst. Solche Vorsätze berücksichtigen deine eigenen Fähigkeiten und Eigenschaften zu wenig. Deshalb können sie schnell frustrieren. Das A und O für gute Neujahrsvorsätze ist somit, dass sie zu dir und deiner individuellen Lebenssituation passen.

7 Tipps, wie du deine Neujahrsvorsätze umsetzen kannst

Was kannst du also tun, damit du 2022 deine Neujahrsvorsätze umsetzen wirst? Hier sind 7 Tipps und Tricks, wie dir Veränderungen zum Positiven im neuen Jahr gelingen:

Tipp 1: Weniger ist mehr

Nimm dir nicht zu viel vor, denn einen riesigen Berg vor sich zu wissen kann schnell überfordern und demotivieren. Hilfreich ist es, sich Etappenziele zu setzen.

Tipp 2: Korrekt benennen

Formuliere ein konkretes Ziel oder einen Vorsatz. Laut der psychologischen Forschung sind “Wenn-Dann-Pläne” hierbei eine erfolgversprechende Methode. Für den Neujahrsvorsatz sich klimafreundlicher zu verhalten, könnte so ein Plan folgendermaßen lauten: “Wenn ich kurze Strecken zurücklege, dann laufe ich oder fahre mit dem Rad, statt das Auto zu nehmen.”

Tipp 3: Spaß muss sein

Drücke deine Vorsätze positiv aus. Das steigert die Lust, diese auch umzusetzen.

Tipp 4: Die Mischung macht’s

Setze dir sowohl schnell umsetzbare als auch längerfristige Ziele. Eine alte Freundin oder einen alten Freund zu kontaktieren kostet vielleicht Überwindung, geht jedoch recht fix. Digital Detox oder gesunde Ernährung sind hingegen Prozesse und brauchen einen langen Atem. Hierbei helfen dir vorherige Erfolgserlebnisse.

Tipp 5: Das Ziel vor Augen

Notiere deine guten Neujahrsvorsätze und hänge sie gut sichtbar auf. Am besten an einem Ort, an dem dir deine Erinnerungsnotizen täglich ins Auge fallen. Wie am Kühlschrank oder neben dem Badezimmerspiegel. So vergisst du sie nicht.

Tipp 6: Zusammen ist man stärker als allein

Teile deine Neujahrsvorsätze zum Beispiel gemeinsam mit einer Freundinnen oder einem Freund, deinem Partner oder deiner Partnerin, die ähnliche Vorsätze haben. So könnt ihr euch gegenseitig helfen und motivieren am Ball zu bleiben.

Tipp 7: Erfolge feiern

Führe dir deinen Erfolg vor Augen. Wenn du einen Vorsatz umsetzt, feiere jedes deiner Etappenziele. Um sie zu visualisieren, kannst du zum Beispiel eine Liste mit den Aspekten deiner Vorsätze führen, die du bereits erreicht hast. Dann kannst du dich für jeden gelungen Schritt belohnen. Das erhöht die Motivation, um die nächste Etappe anzugehen.

CLAV Morning für einen guten Start in den Tag

Anzeige

Wir von CLAV wünschen dir ein gutes kommendes Jahr. Wie gewohnt unterstützen wir dich auch 2022 beim Erreichen deiner persönlichen Ziele mit unseren veganen Produkten.

Quellen:

  • https://de.statista.com/infografik/20354/zeitraum-den-die-befragten-ihre-guten-vorsaetze-einhalten/
  • https://de.statista.com/statistik/daten/studie/793787/umfrage/umfrage-zu-den-guten-vorsaetzen-fuer-das-neue-jahr-in-deutschland/
  • https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fnhum.2015.00395/full
  • https://www.aok.de/pk/magazin/wohlbefinden/motivation/schlechte-angewohnheit-ade-so-gluecken-neujahrsvorsaetze/

Alle unsere Artikel werden von Ernährungswissenschaftlern geschrieben und von Fachexperten auf inhaltliche Qualität geprüft.

vorheriger Artikel
Zurück zum Blog
nächster Artikel